Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Bilder - Südkorea 

 

 

 Incheon - Gunsan

 

 Da mein Führerschein in Suedkorea nicht akzeptiert wurde und ich keinen Mietwagen bekommen konnte musste ich mir eine Alternative suchen.

 

Tipp: Der normale Führerschein von Deutschland gilt überall auf der Welt!!!         Nur in ganz wenigen Ländern, unter anderem Japan und Südkorea nicht!!!!     Extra "Internationalen Führerschein" beantragen!!! In meinem fall wäre das in Wiesbaden gewesen!!!!

  

Ich habe mich fürs Busfahren entschieden. Echt angenehme art zu reisen in Südkorea. Günstig, Pünktlich, recht luxuriös und mit Klimaanlage!!!!!

 

 

 

 Gunsan ist keine wirkliche Touristische Attraktion. Wenn es mich nicht dienstlich hier her verschlagen hätte würde ich hier nicht Stoppen!!!

 

 

 

 

 

 

Viiieeeel Beton und für Südkoreanische verhältnisse flache Stadt mit wenig bis garnix sehenswertem -

  

 

 

 

 

 

 

 bis auf den "Eunpa Park" !!!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der ist schön für ausgedehnten spazieregänge und wenn die Dämmerung einsetzt gibt es ein tolles Farbenspiel rund um den See - sehenswert

 

Tipp: am besten mit dem Taxi hinfahren - kennt dort jeder

 

 

 

Das ist das Typische Korean-Barbecue   

In einem Loch, in der Mitte des Tisches, wird ein Kohlegrill eingehängt

 

 

  

 

 

 

Typisches „im Restaurant Essen gehen“ – für fremde recht kompliziert zu bestellen da jede Zutat einzeln bestellt werden muss!

Zum Glück gibt’s meistens Bilder zum drauf deuten   :-)

  

 

 

 

 Ca. 40km ausserhalb von Gunsan ist Jeonju Hanok Village

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine Mischung zwischen Freilichtmuseum und Touristen Attraktion

Sehr schön gemacht und einen Ausflug wert

 

 

  

 

 

Hier sind Junge Frauen auf der Jagd nach dem "Bild ihres Lebens"

Die Eltern geben sehr viel Geld aus damit die Mädchen zwei oder drei Tage lang in tausenden verschiedenen Posen und Locations Bilder machen können

Davon lebt hier ne ganze Industrie und ist total Typisch für Korea

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seoul ist eine riesige, bunte und verrückte Stadt !!!!

Auf jeden Fall 2 - 3 Tage Aufenthalt wert

 

Leider habe ich mein Handy in einem Linienbuss liegen lassen, mit all meinen Fotos drauf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 Für mich sind die Nebenstrassen immer noch das Interessanteste an einer Großstadt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Die Koreaner lieben Comics in allen formen und farben - auch an Hochhäusern

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

  

 

 

 

 

 Hier laufen überall lebende Anime-Manga Figuren herum

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 "der Fischmarkt" von Seoul

 

 

 

 

 

 

 

 

 hier gibt's alles was der Fischliebhaber sich wünscht

 

 

 

 

 

 

 

Tipp: Es gibt den Offiziellen Fischmarkt und den echten großen Fischmarkt

 

Der Offizielle Fischmarkt ist in einem riesigen weisen Gebäude und völlig uninteressant

  

 

Wenn man von der U-Bahn auf den Offiziellen Fischmarkt zu läuft nach rechts schauen!!!

Da ist ein völlig zerfallenes und hässliches Parkhaus             - das ist der echte Fischmarkt

 

  

 

 

 

 Es gibt auch super leckere Snacks

 

 

 

 

 

 

 

Seoul wird vom Hangang (Han-Fluss) geteilt

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 Hier verbringen die Großstädter ihre Freizeit

 

 

 

 

 

 

 

 

 Auf viele Km verteilt stehen Hunderte dieser Zelte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Die können sich die Besucher reserviren

 

 

 

 

 

 

 

 alle paar hundert Meter gibt es Geschäfte mit allem was die Koreanische Fertigsuppen Industrie zu bieten hat

 

Jedes Geschäft hat mehrere "Heisswasser Tankstellen" um die Fertigsuppen auf zu brühen

  

 

 

 

 

Der Jogyesa Tempel ist mitten in Seoul und echt hübsch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Baby Buddha bekommt den ganzen Tag Wasser und Süssigkeiten geschenkt

Die müssen mehrmals am Tag weggeräumt werden sonst wären das ganze Berge davon jeden Tag

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Der Kaiserpallast muss natürlich besucht werden!!!!!

Die Koreaner sind schnell eingeschappt wenn kein Interesse dafür gezeigt wird

 

 Ein riesiges Gelände auf dem jeden Tag mehrmals eine Wachablösung stattfindet - meiner Meinung nach nicht sehenswert 

 

 

 Die Pallastgebäude sind dafür um so sehenswerter

 

 

 

 

 

 

 

 Je mehr Affen auf dem Dach dargestellt sind desto wichtiger war die Person die darin Wohnten

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das  "Blaues Haus " (das Koreanische "Weiße Haus") liegt sehr versteckt und kann nur durch die einfahrt kurz gesehen werden

 Hier fährt eine Busslinie dran vorbei

 

  

 

 

 

der Besuch des "N Seoul Tower" lohnt sich wirklich

(Namsan Seoul Tower)

 

 

 

 

 

 

 

 Tipp: wenn möglich unter der Woche und ganz früh hingehen

- lange Wartezeiten einrechnen

 

 

 

  

 

 

 hier hängen Tonnen über Tonnen von "Liebesschlössern"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 hier gibt's den besten Ausblick über Seoul

 

 

 in

 

 

 

 

 

 

 

 

 alle

 

 

 

 

 

 

 

 

 vier

 

 

 

 

 

 

 

 

 Himmelsrichtungen

 

 

 

 

 

 

 

 in diese Richtung gehts Heim

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ENDE